+++ Unzählige Betrugsversuche während Corona Pandemie    +++ Aktuelle Warnung - neue Welle falscher Crypto-, Forex– und CFD-Portale    +++ More Global PLC Aktionäre aufgepasst – dubiose Aufkaufangebote der Stone Capital    +++ VIPCon Global Systems AG – Mehr Schein als Sein    +++ Achtung – Bundesregierung plant weitere Benachteiligung der Kleinaktionäre    +++ Clarium Capital und Starinvestor Peter Thiel – Die Retter der wertlosen Aktien?    +++ Die Entrade AG ist tot, es lebe die Entrade IO! - Update November 2019    +++ Vermehrte Betrugsversuche unter dem Namen der DVAG!    +++ International Banking Federation – Festgeldanlagen mit mehr als 40% Rendite p.a.???    +++ Abzocke - Angebliche Bundesbanktochter bietet viel Geld für wertlose Aktien    +++ Geschlossene Fonds: Fluch oder Segen?    +++ Die neue Wahrheit über die Vista Holding Group AG?     +++ Golden Horn Investment – Fühlen Sie sich auch abgezockt?     +++ Achtung: Gefälschte Kaufangebote der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG    +++ Insolvenzeröffnung der „Santa Lucia“ Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG    +++ Warnung! Hunderte falsche Anlageportale    +++ Gawooni mit Hochzinsanleihe? Vorsicht!    +++ WTA Finanz-Niederrhein Pleite - Forderungsanmeldung    +++ Mainkas Mahnung - Bloß nicht zahlen!    +++ Asictrader - das miese Spiel mit Kryptowährungen    +++ Aquila SolarINVEST III – oder wie man sein Geld mit erneuerbaren Energien verbrennt    +++ Der Jammer mit den Schiffsfonds – oder wie die Altersvorsorge absäuft    +++ E.P.T. - endlich der finale Akt!    +++ Level7 Holdings – Hauptsache Krypto und trotzdem nichts Wert     +++ Vorsicht! Falsche Rechtsabteilung Ihrer Hausbank    +++ BDSwiss - Rattenfänger für Fortgeschrittene    +++ Aktueller Bericht des E.P.T. Insolvenzverwalters    +++ Eco Energy Asia - Tränen aus dem Land des Lächelns +++    JohnAlan pleite - Insolvenzverwalter macht Gläubigern wenig Hoffnung +++    BKA warnt vor gefälschten Haftbefehlen! +++     Hauptversammlung der Entrade AG - Anleger gucken weiter in die Röhre +++    So verhalten Sie sich bei Werbeanrufen richtig! +++     Prothelis – Nichts ist in Ordnung! +++

Autark Gruppe – Immer noch viel Show, wenig Aufklärung?

Liest man aktuelle Pressemitteilungen der Autark Entertainment Group (vormals Autark-Gruppe) gewinnt man schnell den Eindruck es sei immer alles in bester Ordnung gewesen und die Aussichten seien Rosig. So finden wir in einer jüngeren Pressemitteilung des Duisburger Unternehmens vom 10.05.2019 statt Antworten blumige Analogien der Hauseigenen Musicals mit dem echten Leben. Der Fantasie scheinen hier keine Grenzen gesetzt zu sein. Stefan Kühn von der Geschäftsführung behauptet hier auch ein möglicher Börsengang der Gruppe stehe unmittelbar bevor und man sei im Übrigen mit den 25 laufenden Projekten auf dem Wege ein internationaler Player zu werden. Fakten um welche Börsenplätze es ginge und wann genau der Börsengang stattfindet bleibt man seitens des Unternehmens schuldig. Auftritte und Bekanntmachungen wie diese klingen für viele Anleger bei denen der Traum zum Alptraum geworden ist wie blanker Hohn. Ein Totalverlust ist denkbar.

Denn Fakt ist viele Investoren fürchten um Ihr Geld und das immer noch. Wie test.de berichtete, wurden schon 2018 mehr als 40 Objekte der Autark Group durchsucht. Es gibt in diesem Zusammenhang laufende Ermittlungen gegen den Vorstand wegen des Verdachts der Untreue und des gewerbsmäßigen Betruges. Hoch brisant, denn es wurde von den zum Teil wegen Finanzdelikten einschlägig vorbestraften Beteiligten viel Geld durch Fragwürdige Vertriebsstrukturen bei Privatinvestoren eingetrieben. Dies geschah in mehreren Finanzierungsrunden, jeweils in der problematischen Form des Nachrangdarlehens.

Es wurden schnell Zweifel an der Sinnhaftigkeit der verschachtelten Firmen Konstrukte und der Mittelverwendung laut. Auch der weitere Umgang mit den Anlegern machte einen sehr Fragwürdigen Eindruck. Insbesondere nach der Liquidation der Autark Invest AG wurde versucht den Anlegern Rechte zu nehmen. Dies geschah indem man versuchte vorhandene Anteile in „vorbörsliche Vorzugsaktien“ der Autark Entertainment AG umzutauschen. Für diese Aktien wurde kein Wert angegeben. So ist es möglich, dass diese weitgehend wertlos sind.

Sind Sie geschädigt? Haben Sie Fragen zu anstehenden Entscheidungen oder besteht über die bekannten Fakten hinaus noch Recherchebedarf? Wollen Sie Ihr Kapital sichern?

Profitieren Sie von dem Wissen anderer Mitglieder und unserer Kompetenz. Rufen Sie uns an.

Tel.: 0800 – 724 16 80

Zurück