+++ Unzählige Betrugsversuche während Corona Pandemie    +++ Aktuelle Warnung - neue Welle falscher Crypto-, Forex– und CFD-Portale    +++ More Global PLC Aktionäre aufgepasst – dubiose Aufkaufangebote der Stone Capital    +++ VIPCon Global Systems AG – Mehr Schein als Sein    +++ Achtung – Bundesregierung plant weitere Benachteiligung der Kleinaktionäre    +++ Clarium Capital und Starinvestor Peter Thiel – Die Retter der wertlosen Aktien?    +++ Die Entrade AG ist tot, es lebe die Entrade IO! - Update November 2019    +++ Vermehrte Betrugsversuche unter dem Namen der DVAG!    +++ International Banking Federation – Festgeldanlagen mit mehr als 40% Rendite p.a.???    +++ Abzocke - Angebliche Bundesbanktochter bietet viel Geld für wertlose Aktien    +++ Geschlossene Fonds: Fluch oder Segen?    +++ Die neue Wahrheit über die Vista Holding Group AG?     +++ Golden Horn Investment – Fühlen Sie sich auch abgezockt?     +++ Achtung: Gefälschte Kaufangebote der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG    +++ Insolvenzeröffnung der „Santa Lucia“ Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG    +++ Warnung! Hunderte falsche Anlageportale    +++ Gawooni mit Hochzinsanleihe? Vorsicht!    +++ WTA Finanz-Niederrhein Pleite - Forderungsanmeldung    +++ Mainkas Mahnung - Bloß nicht zahlen!    +++ Asictrader - das miese Spiel mit Kryptowährungen    +++ Aquila SolarINVEST III – oder wie man sein Geld mit erneuerbaren Energien verbrennt    +++ Der Jammer mit den Schiffsfonds – oder wie die Altersvorsorge absäuft    +++ E.P.T. - endlich der finale Akt!    +++ Level7 Holdings – Hauptsache Krypto und trotzdem nichts Wert     +++ Vorsicht! Falsche Rechtsabteilung Ihrer Hausbank    +++ BDSwiss - Rattenfänger für Fortgeschrittene    +++ Aktueller Bericht des E.P.T. Insolvenzverwalters    +++ Eco Energy Asia - Tränen aus dem Land des Lächelns +++    JohnAlan pleite - Insolvenzverwalter macht Gläubigern wenig Hoffnung +++    BKA warnt vor gefälschten Haftbefehlen! +++     Hauptversammlung der Entrade AG - Anleger gucken weiter in die Röhre +++    So verhalten Sie sich bei Werbeanrufen richtig! +++

More Global PLC Aktionäre aufgepasst – dubiose Aufkaufangebote der Stone Capital

Laut britischem Handelsregister befindet sich die „More Global PLC“ seit geraumer Zeit in Insolvenzauflösung. Bereits kurz nach der Gründung im Jahre 2015 wurden trotz Aufforderung der Behörden, die in Großbritannien für die Fortführung des Unternehmens notwenigen Unterlagen nicht eingereicht. Und auch sonst strahlt More Global nur in völligem Versagen und durch den Ausfall jeglicher Versprechen, die den Aktionären in nur 3 Jahren ständig gemacht wurden sind. In diesem ganzen Schlamassel versucht nun ein genauso wenig vertrauensvolles „Unternehmen“, die „Stone Capital“ mit angeblichem Sitz in New York City, den verzweifelten More Global Aktionären Hoffnung auf Übernahme der völlig wertlosen More Global Anteile zu machen. Die Stone Capital gibt z.B. in ihrem sogenannten „Übernahmeverträgen“ eine Strassenadresse in New York an, die es dort gar nicht gibt. Die im Schreiben aufgeführte Telefonnummer ist eine Handynummer irgendeines Mitarbeiters, aber sicherlich nicht die Telefonzentrale einer solventen Gesellschaft. Einen Eintrag zu dieser Firma sucht man in den entsprechenden Handelsregistern der Stadt New York ebenfalls vergebens. Auch der Inhalt der „Übernahmeverträge“ lässt nichts Gutes ahnen: Dort werden für die sämtlich wertlosen Aktien der More Global Preise von bis zu 4,00 Euro je Papier geboten. Allerdings werden diese nur gezahlt, so die Aussage der Stone Capital, falls der geneigte Interessent vorab noch einmal Anteile der More Global zeichnet und dafür nicht unerhebliche fünfstellige Summen nach New York überweist. Auffällig ist bei dieser Vorgehensweise, dass den Betroffenen die neuen Aktien zu völlig unterschiedlichen Preisen angeboten werden. Uns liegen Übernahmeverträge vor, die von 1,00 Euro bis zu fast 4,00 Euro reichen. Es ist offensichtlich, dass es sich bei den Bemühungen der Stone Capital wohl um eine gross angelegte Betrugsmasche handelt, vor der wir hier eindringlich warnen. Sollten Sie von diesen Betrügereien betroffen sein, oder bereits Zahlungen geleistet haben, sollten Sie sich umgehend mit unseren Spezialisten in Verbindung setzen, um mögliche Schäden gegebenenfalls noch abwenden zu können. -atw-

Zurück